Oriolus für Schüler und Eltern
Einkaufen:
Warenkorb anzeigen
0 Artikel
0,00 EUR
Zur Kasse gehen
Mein Konto
Allgemein:
Startseite
Download
Kundenstimmen
Preisübersicht
Impressum

NaLos! Vorschule und Schuleinstieg - Einzellizenz

Umfangreiches Lernprogramm für Vorschule und Schuleinstieg!
Comenius-Medaille 2007!

Na Los! ist ein sehr motivierendes und effizientes Lernprogramm für die Vorschule und die ersten Klassen
der Grundschule, das sich vorwiegend an den Lehrplänen der ersten Klassen orientiert.


Hier Download der freischaltbaren Demo- bzw. Vollversion für Windows oriolus_na_los_setup.exe 70 MB
Hier Ansicht des Na Los!-Handbuchs als PDF - oder einfach hier nach unten scrollen!

-

 

 

   
 
 
Lizenzart: 
Anzahl:   St


-

Lizenzinformationen und Systemvoraussetzungen

Dieses Lernprogramm können Sie als Einzellizenz auf Windows 7, 8, 10 verwenden!
Es läuft nach der Installation generell auch ohne Internetverbindung!

Die Einzellizenz darf innerhalb der Kernfamilie auf MEHREREN Geräten eingesetzt werden.
In Schulen und anderen Einrichtungen darf die Einzelizenz nur auf EINEM Gerät verwendet werden.

Die Einzellizenz gilt fünf Jahre. In diesem Zeitraum sind alle Updates gratis.
Nach jeweils fünf Jahren kann die Einzellizenz für 5 € wiederum um fünf Jahre verlängert werden.

Wenn Sie ein Programm und dessen Updateverlängerung zusammen bestellen, erhalten Sie automatisch einen entsprechend verlängerten Freischaltungszeitraum.

Wenn Sie bestellen, erhalten Sie per Mail EINEN Freischaltcode für ALLE von Ihnen bestellten Programme
sowie eine Rechnung. Das Programm können Sie dann per Download von Oriolus beziehen.
Wenn Sie eine DVD zur Installation benötigen (nur Windows), können Sie diese hier für 5 € mitbestellen.

-

Inhalt des Lernprogramms

Die automatische Auswahl der Übungsarten und die Anpassung des Schwierigkeitsgrades beseitigen gezielt Wissensdefizite. "Na Los!" ist so gleichermaßen eine Herausforderung für begabte Kinder wie auch ein effektives Therapiewerkzeug für Kinder mit Lernschwierigkeiten.

Durch die umfangreichen, pädagogisch ansprechend aufeinander abgestimmten Übungsarten ist "Na Los!" ein sehr mächtiges Werkzeug mit einem genial einfachen Bedienungskonzept. Es eignet sich vom letzten Kindergartenjahr bis in die zweite Klasse.




Nun folgt ein kurzer Streifzug durch das Lernprogramm, das 30 verschiedenen Übungsformen enthält!


1. Übungsart: „Wörter zusammensetzen“

Bei dieser Übungsart kommt es darauf an, einzelne Buchstaben bezüglich Aussehen und Aussprache identifizieren zu können. Weiterhin wird bei dieser Übungsart das Zusammenlesen einzelner Buchstaben zu Wörtern in den Vordergrund gestellt. Die angefragten Wörter werden sukzessive länger und schwerer. Schwierigkeitsgrad: 30 bis 60 (von maximal 100)


2. Übungsart: „Vorgesagte Begriffe anklicken“

Bei dieser Übungsart kommt es anfangs darauf an, zuhören zu können, die Begriffe zu erkennen und sicherer zu werden im Umgang mit dem Computer und dem Programm “Na Los!”. Mit zunehmendem Schwierigkeitsgrad wird es schließlich erforderlich, auch Wörter zu vergleichen und identische Wörter zu identifizieren. Schwierigkeitsgrad: 20 bis 50 (von maximal 100)


3. Übungsart: „Zusammenzählen (addieren)“

Hier zählen wir zwei Zahlen zusammen. Anfangs sind die Aufgaben noch sehr einfach und auf den Zahlenraum von 0 bis 9 begrenzt, doch mit wachsendem Kenntnisstand wächst der verwendete Zahlenraum auf 0 bis 99. Auch die animierten Hilfestellungen zur Lösungsfindung nehmen nach und nach ab. Schwierigkeitsgrad: 12 bis 53 (von maximal 100),


4. Übungsart: „Vorgesagte Zeichen anklicken“

Diese Übungsart vermittelt nach und nach die Ziffern und Buchstaben des Alphabets. Zufallsgesteuert wird jeweils eines der dargestellten Zeichen vorgesagt. Das Kind klickt schließlich dieses Zeichen mit der Maus. Mit zunehmendem Kenntnisstand wird die Aufgabe immer schwerer, da mehr und mehr Zeichen angezeigt werden. Schwierigkeitsgrad: 5 bis 30 (von maximal 100)


5. Übungsart: „Uhrzeit einstellen“

Mit dieser Übungsart lernt Ihr Kind die Uhrzeit zu lesen und auch die Uhr zu stellen. Anfangs handelt es sich um ganze Stunden (eins bis zwölf), die abgefragt werden. Bei steigendem Kenntnisstand werden auch Zeiten wie 21:55 Uhr abgefragt. Schwierigkeitsgrad: 25 bis 60 (von maximal 100)


6. Übungsart: „Reihe fortführen“

Bei dieser Übungsart erlernt Ihr Kind bestimmte Reihenfolgen. Anfangs handelt es sich um einfache Reihen wie Ziffern und das Alphabet, später aber auch um komplexere Reihen wie Wochentage und Monate. Die begonnenen Reihen sind jeweils durch Mausklick fortzuführen. Das durch Ihr Kind ausgewählte „Menü“ wird der Schlange im Teller zum Fraß vorgesetzt. Falls es sich um die falsche Wahl handelt, murrt die Schlange - andernfalls frisst sie es auf. Schwierigkeitsgrad: 30 bis 60 (von max. 100)


7. Übungsart: „Vorgesagte englische Begriffe anklicken“

Mittels dieser Übungsart lernt Ihr Kind die ersten englischsprachigen Begriffe in Schrift und Ton kennen. Schwierigkeitsgrad: 40 bis 60 (von maximal 100)


8. Übungsart: „Geldbetrag abzählen“

Mittels dieser Übungsart erlernt Ihr Kind spielerisch den Umgang mit Geld. Nach und nach werden immer schwierigere Geldbeträge abgefragt. Durch Mausklick auf die jeweiligen Geldscheine und Münzen kann Ihr Kind selbst bestimmen, wie der vorgegebene Betrag zusammengestellt wird. Schwierigkeitsgrad: 20 bis 50 (von maximal 100)


9. Übungsart: „Begriff mit dem Anfangsbuchstaben finden“

Diese Übungsart vermittelt den Zusammenhang zwischen Buchstaben und dem phonetischen Anfangslaut einzelner Wörter. Schwierigkeitsgrad: 15 bis 35 (von maximal 100)


10. Übungsart: „Vorgesagte Ziffer anklicken“

Diese Übungsart vermittelt auf sehr spielerische Weise das Aussehen und die Bedeutung der zehn Ziffern. Die jeweils vorgesagte Ziffer ist in Form aufsteigender Luftballons anzuklicken. Wird der falsche Luftballon angeklickt, zerplatzt dieser und verschwindet von der Auswahl. Schwierigkeitsgrad: 4 bis 8 (von maximal 100)


11. Übungsart: „Zusammengehörende Buchstaben“

Diese Übungsart vermittelt die unterschiedlichen Schreibweisen der Buchstaben. Jeweils paarweise nacheinander sind zueinander passende Buchstaben anzuklicken. Es handelt sich dabei um groß oder klein geschriebene Buchstaben, die entweder in Druckschrift, oder in neuer bzw. alter Schreibschrift angeboten werden. Wurde ein zusammengehörendes Buchstabenpaar gefunden, wird dieses „Buchstabenpaar in Form von Karten“ umgedreht. Schwierigkeitsgrad: 20 bis 60 (von maximal 100)


12. Übungsart: „Fehlende Zeichen“

Bei dieser Übungsart kommt es darauf an herauszufinden, welche Buchstaben in einem Wort an welche Stelle gehören. Die fehlenden Buchstaben des vorgebenen Wortes sind jeweils zu ergänzen. Schwierigkeitsgrad: 30 bis 45 (von maximal 100)


13. Übungsart: „Richtig geschriebenes Wort anklicken“

Diese Übungsart zielt darauf ab, typische Schreibfehler zu vermeiden. Aus zwei Alternativen ist das jeweils richtig geschriebene Wort herauszufinden. Die angebotenen Wörter und Schreibfehler werden sukzessive schwieriger (63 verschiedene Fehlerarten). Schwierigkeitsgrad: 30 bis 80 (von maximal 100)


14. Übungsart: „Buchstaben-Puzzle lösen“

Diese Übungsart vermittelt spielerisch das Aussehen einzelner Buchstaben. Es ist der vorgesagte Buchstabe aus sechs einzelnen Teilen zusammenzusetzen Die einzelnen Puzzleteile enthalten auch noch Bilder von Begriffen, die mit dem betroffenen Buchstaben beginnen. Um die einzelnen Puzzleteile zu verschieben, muss man das jeweilige Puzzleteil mit der Maus anklicken, die Maus geklickt haltend an das Ziel verschieben und dann loslassen. Schwierigkeitsgrad: 3 bis 10 (von maximal 100)


15. Übungsart: „An-, Mittel- oder Endlaut “

Ihr Kind soll spielerisch herausfinden, wie sich die einzelnen Buchstaben anhören, wie sie aussehen und wo sie sich im jeweils vorgesagten Wort befinden. Je nachdem, ob sich der gesuchte Buchstabe am Wortanfang, in der Mitte oder am Wortende befindet, ist der Zuganfang (Lokomotive), das Mittelteil oder das Zugende anzuklicken. Schwierigkeitsgrad: 16 bis 27 (von maximal 100)


16. Übungsart: „Der Fragenautomat“

Ihr Kind wird spielerisch an Fragestellungen aus den verschiedensten Gebieten wie der Heimat- und Sachkunde oder dem Verkehrsunterricht herangeführt. Es handelt sich um einen “Multiple Choice Test“, der aber ansprechend in einer Art Spielautomat verpackt ist. Schwierigkeitsgrad: 3 bis 30 (von maximal 100)


17. Übungsart: „Vorausgehende und nachfolgende Zahl“

Ihr Kind soll ein Gefühl für Zahlenreihen und Zahlennachbarn auf dem Zahlenstrahl entwickeln. Zur vorgegebenen Zahl soll jeweils die nächstkleinere und nächstgrößere Nachbarzahl ausgewählt werden. Schwierigkeitsgrad: 3 bis 30 (von maximal 100)


18. Übungsart: „Wähle den passenden Artikel“

Ihr Kind soll in die Regeln der deutschen Grammatik eingeführt werden. Zu diesem Zweck werden zunächst die „bestimmten Artikel“ zu dem jeweils vorgegebenen Hauptwort abgefragt. Schwierigkeitsgrad: 22 bis 35 (von maximal 100)


19. Übungsart: „Ist der Buchstabe im Wort enthalten?“

Bevor Ihr Kind das Lesen und Schreiben üben kann, muss es lernen, genau hinzuhören, und die kleinen phonetischen Unterschiede zwischen den einzelnen Buchstaben zu verinnerlichen. Bei dieser Übung sind daher jeweils ein Buchstabe und ein Wort vorgegeben. Es soll nun die Frage beantwortet werden, ob der vorgegebene Buchstabe im Wort enthalten ist. Schwierigkeitsgrad: 15 bis 35 (von maximal 100)


20. Übungsart: „Abziehen (Subtrahieren) “

Hier ziehen wir zwei Zahlen voneinander ab. Anfangs sind die Aufgaben noch sehr einfach und auf den Zahlenraum von 0 bis 9 begrenzt, doch mit wachsendem Kenntnisstand wächst der verwendete Zahlenraum auf 0 bis 99. Auch die animierten Hilfestellungen zur Lösungsfindung nehmen nach und nach ab. Schwierigkeitsgrad: 15 bis 55 (von maximal 100),


21. Übungsart: „Malnehmen (multiplizieren)“

Hier nehmen wir zwei Zahlen mal. Anfangs sind die Aufgaben noch sehr einfach und auf den Zahlenraum von 0 bis 9 begrenzt, doch mit wachsendem Kenntnisstand wächst der verwendete Zahlenraum auf 0 bis 99. Auch die animierten Hilfestellungen zur Lösungsfindung nehmen nach und nach ab. Schwierigkeitsgrad: 25 bis 65 (von maximal 100),


22. Übungsart: „Teilen (Dividieren) “

Hier teilen wir eine Zahl durch eine andere. Anfangs sind die Aufgaben noch sehr einfach und auf den Zahlenraum von 0 bis 9 begrenzt, doch mit wachsendem Kenntnisstand wächst der verwendete Zahlenraum auf 0 bis 99. Auch die animierten Hilfestellungen zur Lösungsfindung nehmen nach und nach ab. Schwierigkeitsgrad: 30 bis 70 (von maximal 100),


23. Übungsart: „Klicke den richtigen Bildausschnitt“

Bei dieser Übungsart werden Fragen aus der Heimat- und Sachkunde gestellt. Sie können durch einfaches Anklicken des zutreffenden Bildausschnittes beantwortet werden. Aus einem großen Reservoir an möglichen Themenkreisen werden mit wachsendem Kenntnisstand immer anspruchsvollere Fragen gestellt. Schwierigkeitsgrad: 25 bis 85 (von maximal 100)


24. Übungsart: „Eine Melodie nachspielen“

Hier wird jeweils ein Teil einer Melodie vorgespielt. Das Kind soll diese Tonfolge nachspielen. Am Anfang handelt es sich um Sequenzen von vier Noten. Dies steigert sich mit wachsendem Kenntnisstand auf eine Länge von bis zu 15 Noten. Insgesamt wurden die Melodien von 50 bekannten Kinderliedern verwendet. Zur Unterstützung kann die Tonfolge durch Anklicken des Lautsprechers beliebig oft angehört werden. Schwierigkeitsgrad: 15 bis 80 (von max. 100)


25. Übungsart: „Vorgegebene Buchstaben nachschreiben “

Bei dieser Übungsart wird jeweils ein Buchstabe vorgegeben. Dieser Buchstabe muss mit der Maus Strich für Strich nachgeschrieben werden. Dabei kommt es darauf an, die Reihenfolge einzuhalten, mit der der jeweilige Buchstabe geschrieben wird. Zu Beginn werden dabei nur Buchstaben in Blockschrift abgefragt, auch wird am Anfang noch die Stelle des Schreibbeginns automatisch markiert. Mit zunehmendem Schwierigkeitsgrad werden schließlich auch Buchstaben in Schreibschrift verwendet. Schwierigkeitsgrad: 5 bis 15 (von maximal 100)


26. Übungsart: „Fragen beantworten“

Um die vorgegebenen Fragen erfolgreich beantworten zu können, muss der Inhalt des jeweiligen Textes verstanden werden. Nur eine der drei vorgegebenen Antworten ist richtig, diese ist durch Anklicken auszuwählen. Zu Beginn sind die vorgegebenen Fragentexte noch sehr kurz, doch mit zunehmendem Kenntnisstand werden diese Texte immer länger und schwieriger. Schwierigkeitsgrad: 30 bis 70 (von maximal 100)


27. Übungsart: „Bilder-Kreuzworträtsel“

Hier wird das zum jeweiligen Bild gehörende Wort, Buchstabe für Buchstabe ins Rätsel eingetragen. Die Buchstaben des Lösungswortes sind mit Ziffern gekennzeichnet. Sobald das Lösungswort gefunden wurde, kann das Kind auf den dann erscheinenden Pfeil klicken, um zum nächsten Rätsel weiterzuschalten. Es kann aber auch alternativ das gerade angezeigte Rätsel komplett ausfüllen. Die Anzahl der Buchstaben im Rätsel nimmt mit wachsendem Schwierigkeitsgrad zu. Schwierigkeitsgrad: 40 bis 70 (von max. 100)


28. Übungsart: „Englische Wörter“

Bei dieser Übungsart kommt es darauf an herauszufinden, welche Buchstaben in einem englischsprachigen Wort an welche Stelle gehören. Die fehlenden Buchstaben des vorgegebenen Wortes sind jeweils durch Anklicken zu ergänzen. Es wird vor allem die Aussprache der einzelnen Buchstaben in der englischen Sprache geübt. Schwierigkeitsgrad: 60 bis 85 (von maximal 100)


29. Übungsart: „Rechnen mit der Mengentabelle“

Bei niedrigem Kenntnisstand werden zunächst Zahlen vorgesagt, deren zugehörige Menge anzuklicken (Mengentabelle) oder deren zugehörige Zahl einzustellen ist. Durch Klicken an die entsprechende Stelle der Mengentabelle werden die zugehörigen Elemente eingefärbt und so die entsprechende Aufgaben angezeigt. Auf diese Weise kann die mengenmäßige Bedeutung der jeweiligen Zahl bzw. Aufgabe erschlossen werden. Schwierigkeitsgrad: 18 bis 80 (von maximal 100)


30. Übungsart: „Rechnen mit Zahlenpyramiden“

Hier werden die vier Grundrechenarten in Kombination geübt. Daher setzt diese Übungsart ein gewisses Grundwissen voraus und ist zur Erweiterung des Zahlenraumes (bis 999), aber auch zur Steigerung der Abwechslung geschaffen worden. Schwierigkeitsgrad: 30 bis 85 (von maximal 100)



Zu jeder Übungsart gibt es zahlreiche Aufgaben, die allesamt mit der Maus bearbeitet und gelöst werden können. Die Bedienung über die Tastatur ist also nicht nötig.

Deutsch + Grammatik + Mathe DaZ - Einzellizenz
Oriolus Gesamtpaket - Einzellizenz