Sie sind hier: Startseite

Hilfeseite für Schulen: Oriolus-Corona-Aktion


Während der coronabedingten Schulschließung hat Oriolus allen Schulen
die kostenlose Nutzung zu Hause für alle Lernmodule bis zum 20.04.2020 angeboten.
Im Anschluss können die Schulen diese Nutzung nun für 1 € pro Tag beliebig verlängern.
(Tatsächlich nur 1 € insgesamt für alle Schüler, nicht etwa pro Schüler!)


Hinweis: Wenn Ihre Schüler zu Hause Windows verwenden und Sie als Lehrkräfte Zugriff auf die
Ergebnisse Ihrer Schüler haben möchten, dann geben Sie den Eltern bitte noch folgende Information:

- Voraussetzung: das Programm sollte bereits auf dem PC installiert sein;

- mit der RECHTEN Maustaste auf das Programmsymbol klicken (gelber Vogel);

- dann "als Administrator öffen" anklicken und bestätigen;

- dann im Programm oben links nochmal auf "Freischaltung";

- dann den 10-stelligen Code nochmal eingeben;

Zugriff haben Sie nun, wenn die Schüler Online-Konten verwenden und Sie den Berechtigungscode
haben (siehe unten). Leider hatten wir diese Information bei den ersten Mails noch nicht
berücksichtigt. Bei iOS und Android ist das nicht nötig.

Joachim Kleinlein Liebe Lehrkräfte, bitte beachten: Sie benötigen unter Windows die
aktuelle Version 53.2 von Oriolus_Lernprogramme_starten.exe (seit 2. April 2020),
wenn Sie die Online-Schülerdaten auswerten möchten.
Gehen Sie dazu auf "Update" (der Hauptseite jedes Moduls unten in der Mitte).

Ich hatte in der Hektik unserer Corona-Hilfsaktion für Schulen einen kleinen Fehler einprogrammiert, der bewirkte, dass Online-Schülerdaten von Nicht-Windows-Geräten fälschlicherweise nicht sichtbar waren. Das ist nun behoben!

Ihr Joachim Kleinlein

Update


Wer bekommt die kostenlosen Zu-Hause-Codes bis 20. April?
Alle Schulen, die jemals eine Oriolus-Lizenz besessen haben,
auch wenn das schon sehr lange her sein sollte.

Welche Module umfasst der Zu-Hause-Code?
Grundschulen erhalten ALLE Grundschulmodule, Sekundarschulen erhalten
ALLE Module ab der 5. Klasse und Schulen mit GS und MS erhalten ALLE Module,
egal was die Schule bei Oriolus für Module lizenziert hat.

Darf der Freischaltcode auf die öffentliche Website der Schule?
Naja, im Idealfall nicht. Wenn Sie den 10stelligen Code über
eine nicht eingeschränkte Website anbieten, dann sollten die Schüler
nur anonymisierte Online-Konten verwenden, (oder lokal auf ihrem Gerät
gespeicherte - die sind immer sicher).
Ansonsten - bei nicht anonymisierten Konten - könnte es Datenschutz-Probleme geben.

Was ist der Vorteil von Online-Schülerkonten?
Sie können als Lehrkräfte Einsicht nehmen, sofern Sie dazu berechtigt sind.
Aus technischer Sicht benötigen Sie dazu einen "Berechtigungscode",
den Sie per Mail von Oriolus erhalten. Ein Vorteil für die Schüler ist,
dass sie von beliebigen Geräten aus auf ihre Daten zugreifen können.
Dazu müssen Sie aber auch online sein.


Wie können Lehrkräfte auf Online-Schülerkonten zugreifen?
  • Am besten machen Sie das von einem Windows-PC aus.
  • Dort muss ein beliebiges Oriolus-Programm mit aktueller Version 53.2 installiert sein.
  • Das Oriolus-Programm muss entweder mit dem Corona-Schnellfreischaltcode freigeschaltet
    sein oder mit einer regulären Schullizenz.
  • Ein Lehrerpasswort muss gesetzt sein. Das können Sie auf der Hauptseite eines
    jeden Lernprogramms setzen, indem Sie unten links auf "Einstellungen" klicken und dann
    auf "Technische Einstellungen" und dann auf "Passwort". Wenn man Einstellungen ändert,
    sollte man das Programm als Admin starten (rechte Maustaste auf das Icon,
    dann "als Admin starten" anklicken").
  • Eine Schul-ID muss gesetzt sein. Das macht der Schnellfreischaltcode automatisch,
    wenn Sie das Programm als Admin gestartet haben.
  • Sie müssen den Berechtigungscode haben. Den haben wir der Schule gemailt.
    Das ist wichtig - Datenschutz!
  • Im Oriolus-Programm: Gehen Sie auf die Seite "Namen" (Menüschalter oben) und dann auf
    "Hier geht es zu deinen Schülerdaten in der Oriolus-Cloud".
    Wechseln Sie in den Lehrermodus (Schalter "Lehrermodus aktivieren" anklicken)!
    Klicken Sie dann auf "Zur Online-Auswertung für Lehrkräfte"!
    Jetzt den Berechtigungscode eingeben und nun können Sie die Schülerdaten einsehen.



Wie kann man Online-Schülerkonten zentral anlegen?

Entweder machen das die Schüler selbst, mit Benutzername und Passwort,
oder die Lehrkräfte legen die Konten zentral an. Wichtig ist, dass auf
dem Rechner, auf dem die Schülerkonten zentral angelegt werden, die selbe
Schul-ID gesetzt ist wie auf den Geräten der Schüler. Diese Schul-ID
wird automatisch mit dem 10-stelligen Schnellfreischaltcode gesetzt.
Die Online-Konten können Sie dann im Lernprogramm unter "Namen verwalten"
einfach anlegen. Aus Sicherheitsgründen empfehlen wir anonymisierte Schülernamen.

So gehen Sie vor:

  • Am besten machen Sie das von einem Windows-PC aus.
  • Dort muss ein beliebiges Oriolus-Programm mit aktueller Version 53 installiert sein.
  • Das Oriolus-Programm muss entweder mit dem Corona-Schnellfreischaltcode freigeschaltet
    sein oder mit einer regulären Schullizenz.
  • Ein Lehrerpasswort muss gesetzt sein. Das können Sie auf der Hauptseite eines
    jeden Lernprogramms setzen, indem Sie unten links auf "Einstellungen" klicken und dann
    auf "Technische Einstellungen" und dann auf "Passwort". Wenn man Einstellungen ändert,
    sollte man das Programm als Admin starten (rechte Maustaste auf das Icon,
    dann "als Admin starten" anklicken")
    .
  • Eine Schul-ID muss gesetzt sein. Das macht der Schnellfreischaltcode automatisch,
    wenn Sie das Programm als Admin gestartet haben. Ansonsten auf der Hauptseite eines Moduls unten links
    auf "Einstellungen" und dann auf "Technische Einstellungen" und dann auf "Online-Login".
    (Oder im Installationsverzeichnis die Datei netzwerk.ini manuelle ändern.)
  • Klicken Sie im Programm auf den Schalter "Namen"!

    -



  • Klicken Sie auf "Hier geht es zu deinen Schülerdaten in der Oriolus-Cloud"!

    -



  • Klicken Sie auf "Lehrermodus aktivieren"! (Nicht sichtbar? ⇒ erst Lehrerpasswort setzen!)

    -



  • Klicken Sie auf "Schülerkonten klassenweise automatisch anlegen"!

    -



  • Geben Sie die anonymisierten Benutzernamen ein! Hinter dem Namen muss
    ein Semicolon und danach ein mindestens 4stelliges Passwort stehen.
    Diese Zugangsdaten können Sie z. B. in Excel erstellen oder als Textdatei und dann in das
    Eingabefeld kopieren. Jedes Kind erhält dann von Ihnen seine Zugangs-ID und sein Passwort.

    -






Wie kann man lokale Schülerkonten verwenden?
Das ist sozusagen der Normalfall und der steht immer zu Verfügung.
Hier gibt es keinerlei Datenschutzprobleme und die Schüler können
das völlig selbständig machen.

Wie installiert man die Programme?
Schauen Sie dazu am besten auf die Infoseite für Schüler und Eltern
Wenn Sie auf Windows-PCs ein Lehrerpasswort oder die Schul-ID
manuell setzen wollen, sollten Sie das Programm "als Administrator öffnen"
(rechte Maustaste).

Wie lange läuft die Zu-Hause-Lizenz?
Momentan ist der 20. April als Enddatum gesetzt.
Mal sehen, wie sich die Situation weiter entwickelt.

Was ist, wenn die Zu-Hause-Lizenz abgelaufen ist?
Die Programme laufen dann eingeschränkt als Demo weiter.
Man kann sie so lassen, oder sie löschen, oder - wenn man möchte - eine
dauerhafte Lizenz erwerben (hier im Webshop oder als Sammelbesteller).





Wir nutzen Cookies auf unserer Website, um den Webshop für Sie bequem zu gestalten. Mehr erfahren...